SOZIALE TAGESSTÄTTE RAPHAEL

Tagesstätte für psychisch erkrankte Frauen

Immer mehr Frauen sind suizidgefährdet und von psychischen Erkrankungen betroffen. Daher hat sich ein Team in Kärnten gebildet, das sich zum Ziel gesetzt hat, den betroffenen Frauen zu helfen und sie in ihrer schwierigen Situation zu begleiten.

Dazu zählt ein geregelter Tagesablauf und das Trainieren von lebenspraktischen, sozialen und beruflichen Fähigkeiten. Ebenso bekommen die Frauen in der Tagesstätte Raphael professionelle Beratung, Hilfestellung bei persönlichen Angelegenheiten durch Einzelgespräche, Begleitung in Krisenzeiten sowie Krisenprävention.

Jedes Teammitglied nimmt an Fortbildungen und Supervisionen teil, sodass den Frauen immer aktuelle Therapiemethoden angeboten werden können.

Das größere Anliegen der Tagesstätte ist es aber, den betroffenen Frauen in einer familiären Gemeinschaft mit Annahme, Liebe, Wertschätzung und Fürsorge zu begegnen. In kleinen Schritten werden sie wieder zu selbstständiger Haushaltsführung, Zubereitung von Mahlzeiten und einem verantwortungsbewussten Umgang mit Geld herangeführt. Die praktische Arbeit beinhaltet auch das Mithelfen bei Projekten wie Kekse backen, Räumlichkeiten reinigen und Kleiderpakete für ärmere Länder zu packen.

Bitte geben Sie als Verwendungszweck Tagesstätte Raphael an.

Projektleitung

Jasmina Blagojevic

ÜBER UNSERE ARBEIT

HOFFNUNGSTRÄGER INTERTREFF

HOFFNUNGSTRÄGER INTERTREFF

Der InterTreff in Reutte versteht sich als Brücke zwischen den Einheimischen und den Flüchtlingen, die seit einigen Jahren hier wohnen. Viele positive Beispiele von gelungener Integration durften bisher schon miterlebt werden. Nun stehen im Intertreff wieder...

mehr lesen
WUNDER IN KRISENZEITEN

WUNDER IN KRISENZEITEN

Das letzte Jahr war in vielerlei Hinsicht anders. Auch beim House of Hope in Linz musste seit der Corona-Krise einiges verändert werden, damit die Menschen, die dort Zuflucht finden, weiterhin gut betreut und Programme angeboten werden können. Immer wieder durften sie...

mehr lesen
RESET – GOTT BESCHENKT

RESET – GOTT BESCHENKT

Der erste Lockdown zur Eindämmung der Ausbreitung von Covid19 im Frühjahr 2020 stellte Reset vor große Herausforderungen. Um suchtkranken Personen Unterstützung sein zu können, braucht es persönlichen Kontakt, was eingeschränkt bis gar nicht mehr möglich war. Neue...

mehr lesen
NEUANFANG BEI DEN GETAWAYDAYS

NEUANFANG BEI DEN GETAWAYDAYS

Die GetAwayDays standen zu Beginn des Jahres 2020 mit großen Plänen und neuen Ideen in den Startlöchern – bis Covid19 und der erste Lockdown im Frühjahr zu einer unsanften Vollbremsung führten. Die Weiterführung der bisherigen Arbeit war kaum möglich. Wehmütig, aber...

mehr lesen